Erfolg und Business

Osram stellt Lightify zum 1. September 2021 ein

 

Am 31.08.2021 wird bei Osram der letzte Tag sein, dass die Server der Lightify Plattform noch aktiv sind. Osram hatte bereits vor längerer Zeit angekündigt, dass zum 01.09.2021 die Plattform Lightify von Osram eingestellt wird. Danach gibt es auch keine Updates mehr. Auch wird es keine cloudbasierte Verbindung zu den Sprachassistenten von Google und Amazon nach dem Stichtag mehr geben. Das wurde von Osram auch mehrmals kommuniziert.

Ebenso wird nach dem Abschaltvorgang auch ein Großteil der Funktionen verloren gehen, weil das System über die Cloud von dem Anbieter realisiert worden ist. Damit dann die Anwender und die Benutzer von smarten Leuchten, Lampen und Plugs weiterhin diese per Apps steuern können, ist es für diese Benutzer und ‘Anwender erforderlich, ihr System auf Werkeinstellung zurückzusetzen und dann eine Einbindung in ein anderes ZigBee-kompatibles System durchzuführen und vorzunehmen.

. .
Die Gründe für den Abschaltvorgang durch Osram

Das System ist zwischenzeitlich technisch veraltet. Das wird auch an dem Ansteuern von einzelnen Geräten und zum Beispiel auch bei der Reaktionsgeschwindigkeit deutlich. Dies ist wesentlich langsamer und dauert wesentlich länger als bei den aktuellen Alternativen auf dem Markt. Ebenso hat sich die Bei ZigBee genutzte Standard in den letzten Jahren (Veränderung von Z/igBee Light Link auf ZigBee Home Automation bis hin zu ZigBee 3.0) verändert. Dadurch wird dann die Kompatibilität mit anderen Smart-Home-Systemen immer schwieriger. Um diese Probleme zu beheben, waren umfangreiche Investitionen notwendig. Osram hat im Jahr 2016 sich aus dem Endkonsumenten-Geschäft zurückgezogen. Deshalb war Osram auch nicht mehr bereit, hier neu zu investieren.

Die Konsequenzen

Deshalb wird Osram die Ligthify Plattform einstellen. Das hat Osram bereits am 9. März bekanntgegeben. Ebenfalls werden dann nach dem 31.08.2021 auch der Support sowie der Serverbetrieb für Lighify eingestellt. Wie bereits erwähnt, wird es dann ab diesem Zeitpunkt keine Updates mehr geben und eine cloudbasierte Verbindung zu verschiedenen Sprachassistenten (Google und Amazon) ist nicht mehr möglich.

Bis zum 31.08.2021 kann jedoch das System von den Anwendern ohne Einschränkung genutzt werden Ab dem 01.09.2021 gehen alle Funktionen verloren, weil dann auch die Cloud abgeschaltet wird. Dadurch ist eine Kontrolle in Form der App sowie die Kontrolle der Sprachassistenten nicht mehr möglich.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on skype

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.